Nachrichten 2019

, -

Rückblick, "Manöver-Kritik" und Ausblick 2020 zum Jahresabschluss.


, -

Thema: Erste Hilfe im Feuerwehrdienst

In diesem Jahr wurde der Fokus auf den Umgang mit Spineboard und Stiffneck sowie das Abnehmen eines Motorradhelms und die stabile Seitenlage gelegt und geübt.


, -

Unser aktives Mitglied Jonas Staudt hat heute im Hohen Dom zu Trier die Diakonenweihe empfangen. Wir begleiteten unseren Kameraden auf diesem Weg und nahmen an der Messe Teil.


, -

Thema der Schulung war das taktische Vorgehen bei Verkehrsunfällen für LKW oder Bus unter Einsatz der technischen Hilfe.


, -

Unser Kamerad Franz Theis ist im Alter von 90 Jahren verstorben.


, -

Schulung zum Thema Sicherheit im Feuerwehrdienst


, -

Patrick Zeis hat erfolgreich die Prüfung zum Truppführer bestanden.


, -

Die Durchführung des traditionsreichen „internen Skatturnieres“ jährte sich in diesem Jahr zum 31. Mal. Organisiert wurde die Veranstaltung von Thomas Theis mit Unterstützung von Uwe Dillmann.


, -

Die diesjährige Jahresabschlussübung wurde gemeinsam mit den Kameraden aus Spay, Brey und dem DRK Rhens auf dem Rhenser Mineralbrunnen mit knapp 70 Einsatzkräften durchgeführt.


, -

Wir durften heute Joshua Vasquez Barral und Till Seel für den aktiven Feuerwehrdienst im LZ Rhens verpflichten. Wir freuen uns über das Interesse und die Bereitschaft zum Dienst in unserer Wehr.


, -

Thema: Fahrzeugkunde und Knoten

Die Übung hatte das Ziel, sämtliches Material unseres Hilfeleistungs-Lösch-Fahrzeug (HLF) zu sichten und allen Beteiligten den Nutzen und den Umgang mit den Gerätschaften für den Barndschutz und die technische Hilfe näherzubringen bzw. zu fehlendes Wissen zu vermitteln. Das komplette Fahrzeug wurde ausgeräumt und anschließend wieder vollständig bestückt.


, -

Das verlängerte Wochenende vom 3. Oktober, verbrachte die Jugendfeuerwehr Spay als Abenteuer- und Survivalwochenende im Haus Happy Mary, in Faid bei Cochem. Dort gibt es keinen Strom, keine Heizung und nur Quellwasser.


, -

Am 14.09.2019 startete der LZ Rhens einen Übungstag auf dem Jugendzeltplatz in Rhens. Ziel dieses Übungstages war es die Kenntnisse und Fähigkeiten rund um unser technisches Material zu verbessern sowie die örtlichen Gegebenheiten des Jugendzeltplatzes kennen zu lernen.


, -

Bei der 8. Baumsägemeisterschaft auf dem Stadtfest in Rhens, hat die Feuerwehr mit drei Teams teilgenommen.
Nico und Till, Felix und Olli sowie Florian und Jens kämpften mit 8 Teams um den Titel der Herren.


, -

Wir gratulieren unserem Kameraden Franz Theis recht herzlich zu seinem 90. Geburtstag.


, -

Thema: Die Gruppe und Staffel im Löscheinsatz (FwDV3)

Die Übung wurde zum Üben der Grundtätigkeiten der Gruppe und Staffel im Löscheinsatz genutzt. Besetzung der Fahrzeug funktionsgebunden, bis hin zu den Tätigkeiten der einzelnen Trupps wurden gefestigt und im praktischen anhand von Übungen zum "Bonzenen Leistungsabzeichen" umgesetzt.

Neben durchgeschwitzter Einsatzkleidung, hatten wir auch viel Spaß und vor allem eine motivierte Mannschaft.


, -

Auch in diesem Jahr durften wir wieder bei bestem Wetter unser Grillfest ausrichten. Mit den Kameraden der Altersabteilung, Jugendfeuerwehr, den aktiven Kameradinnen und Kameraden sowie den Partnern und Familien, verbrachten wir gesellige Stunden.


, -

Was tun, wenn es brennt?

Mit dieser Frage haben sich die Erst- und Zweitklässler der Rhenser Grundschule eingehend befasst. Schnell war klar: Natürlich zügig den Raum verlassen, die Tür schließen und dann mithilfe eines Erwachsenen oder selber die 112 wählen, um die Feuerwehr zu alarmieren.


, -

Anlässlich des 90. Bestehens des DRK Ortsverein Rhens, besuchten wir unsere Freunde, Nachbarn und Einsatzbegleiter an der Bramleystraße.

Der Ortsverein Rhens stellt den medizinischen Rettungsdienst im Ehrenamt und tut dies mit großem Engagement und Erfolg. Bei First Responder Einsätzen oder Verpflegungseinsätzen bei Großschadenslagen im Kreis, zeigen sie ihr Können.

Ein großes Lob und Dankeschön für Euren Einsatz am Nächsten, von den Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Rhens.


, -

Thema: Flächenbrand zwischen Jugendzeltplatz und Jakobsberg

Nach dem Eintreffen des Löschzuges stellte sich die Lage wie folgt dar. Neben dem Waldweg war ein Flächenbrand über eine Strecke von ca. 50 Meter ausgebrochen und drohte weiter in den Wald vorzudringen.


, -

Die heutige Übung wurde zur Reinigung und Prüfung von Einsatzmaterial nach dem gestrigen Großbrand in Schauren genutzt.

Eine Vielzahl von Schlauchmaterial wurde gereinigt, abgedrückt und geprüft, um dann im Trockenschrank zum Trocknen gelagert zu werden. Schlauchtragekörbe wurden mit neuem Material bestückt und wieder eingelagert. Die Fahrzeuge wurden von innen und außen gereinigt. Auch die persönliche Schutzausrüstung wurde geprüft und gereinigt.


, -

Thema: Vermisstensuche Theorie und Praxis

Zunächst wurde das Thema in der Theorie besprochen, insbesondere, worauf bei einer Suche im Gelände besonders zu achten ist, welche Gefahren bestehen und wie sich jeder selbst schützen kann. Nachdem alle Fragen theoretisch geklärt waren, begann die eigentliche Übung.


, -

Thema: Technische Hilfeleistung

Wie in den vergangenen Jahren, hatten wir wieder die Möglichkeit, auf dem Autoverwertungshof Hünermann in Neuwied Bendorf die Ausbildung zur technischen Unfallhilfe durchzuführen. An zwei Fahrzeugen wurde zum Einen der Umgang und das taktische Vorgehen mit den hydraulischen Rettungsgeräten am PKW geübt sowie das
Absichern von verunfallten Fahrzeugen und die patientengerechte Rettung aus dem KFZ.


, -

Die Feuerwehr Rhens unterstützte bei der Brandschutzerziehung der Rhenser Schule und zeigte den Kindern in der Praxis, was sie in der Schule gelernt haben. Notruf absetzen, die Aufgaben der Feuerwehr "Retten / Löschen / Bergen / Schützen", das Verhalten im Brandfall und die verschiedenen Arten von Feuerlöschern zum Löschen von festen und flüssigen Materialien konnten die Schüler spielerisch lernen.


, -

Wie auch im letzten Jahr, wurde eine kleine Bereitschaftsgruppe in Staffelstärke für den MTB-Marathon bereitgehalten.


, -

Thema: Objektübung "Lagergelände Wilhelm" in Brey

Gemeinsam mit den Feuerwehren Brey, Spay und Rhens wurde eine Übung auf dem Lagergelände der Firma Wilhelm in Brey durchgeführt. Das Zusammenarbeiten der Wehren stand im Fokus. Es wurden Brandabschnitte gebildet und gemeinsam zur Menschenrettung und Brandbekämpfung vorgegangen.


, -

Wie in jedem Jahr, starteten wir mit unserer Truppe zur Vatertagstour an Christi Himmelfahrt. Über den Traumpfad "Wolfsdelle" ging es zum Campingplatz nach Brey, wo wir einige gemeinsame schöne Stunden verbrachten.

Ein Gruß geht an die Spayer Kameraden, die uns auf dem Campingplatz tatkräftig unterstützt haben.


, -

Heute besuchten wir die Kameraden in Winningen zur Einweihung des neuen Feuerwehrgerätehauses.


, -

Thema: Objektübung "KFZ-Werkstatt Knebel", Rhens

Gegen 18:00 Uhr wurde der Löschzug Rhens zu einem Brandeinsatz mit 2 vermissten Personen, zur KFZ-Werkstatt Knebel in den Tauberbacher Weg, in Rhens alarmiert. Nach der Erkundung, wurde der Befehl zum Innenangriff unter schwerem Atemschutz und Außenangriff zum Schutz des Nebengebäudes gegeben.


, -

Der Löschzug Rhens hat mit 2 Teams (zu je 4 Kamerad*innen) zum ersten Mal an den Haiderbächer Olympics teilgenommen. Diese Olympiade ist ein origineller Wettkampf der Geschicklichkeit und Teamarbeit, bei dem die Teams stationsweise einzelne "Spiele“ - mal allein, mal im Team – bewältigen mussten.


, -

Die „Schul-Smileys“ des Kindergarten Rhens besuchten die Feuerwehr.

Mit Spannung wurden die Fahrzeuge besichtigt und von unseren Kameraden die neugierigen Fragen der Kids beantwortet. Spielerisch und mit viel Spaß durfte in Einsatzkleidung Feuer gelöscht werden. Zum Abschluss gab es noch eine Einsatzfahrt mit Blaulicht und Martinshorn.

Ein Dankeschön an die Betreuer, die sich gerne wieder neben dem Beruf die Zeit für die Kids eingeräumt haben.


, -

Thema: FwDV10 Tragbare Leitern

Tragbare Leitern gehören bei der Feuerwehr zum Ausrüstungs- bzw. Einsatzmaterial und der Umgang mit diesen muss geschult und geübt werden. Mit der 4 teiligen Steckleiter (Rettungshöhe 7,20m, 2.OG) und der 3-teiligen Schiebleiter (Rettungshöhe 12m, 3.OG) wurde das Aufbauen und in Stellung bringen sowie das taktische Vorgehen geübt.


, -

Mit einer großen Gruppe wanderten wir spontan, bei bestem Wetter, zum Jugendzeltplatz und unterstützten dort den Förderverein bei seinem jährlichen Event "Frühlingsfest zum 01.Mai am Pfaffenwäldchen". Mit Familie, Kindern, Freunden und den Kameradinnen und Kameraden verbrachten wir einen tollen Tag.


, -

Thema: FwDV3 Gruppe und Staffel

Auf dem Gelände der Grundschule am Königstuhl in Rhens wurde der Einsatz mit Gruppe und Staffel entsprechend der Feuerwehrdienstvorschrift (FwDV 3, "Die Gruppe / Staffel im Löscheinsatz") geübt.


, -

Wie jedes Jahr haben wir an der Aktion Rhens Putzmunter teilgenommen. Die Kameraden Leon Theis und Florian Kutschheit sicherten die Teilnehmer beim Sammeln an der B9 mit Feuerwehrfahrzeugen ab.


, -

Ramona Günster, Leon Raeder, Florian Kutschheit, Florian Kaul und Nils Unterweger haben heute mit Erfolg die Ausbildung zum Truppmann Teil 1 abgeschlossen.


, -

Thema: Fahrzeugkunde

Zur ersten Übung im Jahr, wurde das Thema Fahrzeugkunde von den Kameraden Steffen, Ingo und Patrick an die Kameraden in der Praxis aufgefrischt.


, -

Mit Änderung und Vereinheitlichung der festgelegten Klassen der EUFührerscheine 1999 standen und stehen die Feuerwehren vor dem Problem, dass mit dem Erlangen des heutigen Führerscheins der Klasse B, Fahrzeuge nur noch bis zu einem zulässigen Gesamtgewicht von 3,5 Tonnen bewegt werden dürfen.


, -

Thema: Digitalfunk in der Praxis

In der heutigen Schulung wurde das neue Funk- und Führungskonzept in Verbindung mit den neuen Funkrufnamen und dem Status Transport über den Digitalfung geschult und anhand praktischer Szenarien geübt.
Die Kommunikation mit der Feuerwehreinsatzzentrale (FEZ), der Integrierten Leitstelle in Koblenz (ILS) und den Fahrzeugen untereinander wurden in die praktischen Übungsszenarien eingebunden.


, -

Unser Kamerad Steffen Ribbecke hat heute erfolgreich die zweiwöchige Ausbildung zum Gruppenführer an der Feuerwehr- und Katastrophenschutzschule Rheinland-Pfalz (LFKS) in Koblenz abgeschlossen.


, -

Unsere Kameraden Felix Rinker und Nico Dillmann haben heute mit Erfolg den Lehrgang "Sprechfunker" auf Kreisausbilderebene bestanden.


, -

Thema: Atemschutzunterweisung, Einsatzgrundsätze und Innenangriff

Mit der jährlichen Unterweisung für die Atemschutzgeräteträger, wurden Einsatzgrundsätze und das taktische Vorgehen im Innenangriff geschult. Themen wie die persönliche Schutzausrüstung, Vorraussetzungen, Fortbewegungsarten, Such- und Löschtechniken sowie Notfallmamangement wurden vermittelt und in offener Fragerunde bearbeitet.


, -

Wie im letzten Jahr, unterstützten wir wieder die Möhnen nach dem großen Möhnenumzug beim Thekendienst im Kaisersaal.

Wir wünschen den Möhnen und Roswitha I. noch eine tolle närrische Saison.


, -

Thema: Zusammenarbeit mit anderen Hilfsorganisationen im Zivil- und Katastrophenschutz

Umstellung Digitalfunk der Integrierten Leitstelle Koblenz (ILS) Es wurde ein Überblick der Hilfsorganisationen des Landes gegeben sowie Hintergründe zu deren Führungsrichtlinien, Organisationsstrukturen, Fahrzeuge, Dienstgrade und Kennzeichnungen an der Einsatzstelle.


, -

Thema: Feuerwehr-Einsatz-Zentrale (FEZ) und Einsatz-Leit-Wagen (ELW)

Bei den Kameraden in Spay bekamen wir einen Einblick in die FEZ der Verbandsgemeinde Rhein-Mosel. Nach dem Umbau stehen dort zwei vollwertige Einsatzbearbeitungsplätze zur Verfügung, die parallel genutzt und an die Leitstelle in Koblenz angebunden sind.


, -

Am Samstag, 26.01.2019 um 17:02 Uhr begrüßte Wehrführer Jens Rausch 23 Aktive, 4 Kameraden der  Altersabteilung und den Bürgermeister der Verbandsgemeinde Rhein-Mosel Bruno Seibeld.


, -

Thema: Gefahren an der Einsatzstelle

Zum Einstieg in die Schulungen im neuen Jahr, wurde das Thema "Gefahren an der Einsatzstelle" behandelt. Ob im Einsatz, im täglichen Feuerwehrdienst oder auch bei Sicherungsdiensten jeglicher Art, treffen wir auf Bedingungen, die Gefahren für unser eingeseztes Personal mit sich bringen. Zu diesen Themen gilt es zu sensibilsieren bzw. zu wissen, wie man diese verhindert oder entgegen wirken kann.


, -

Jens Rausch, Uwe Dillmann und Nico Dillmann folgten im Namen der Feuerwehr Rhens der Einladung des Stadtbürgermeisters Bogler auf den öffentlichen Bürgerempfang der Stadt Rhens im Kaisersaal.