Nächste Termine

Fr. 17.11.17 19:00 Uhr

Schulung Erste Hilfe

 

Fr. 24.11.17 18:00 Uhr Gerätedienst

Aktuelles

 

So. 10.11.17 Einsatz

Sicherungsdienst St. Martinsumzug

 

So. 05.11.17 Einsatz

Wohnungsöffnung Brey

 

Die. 31.10.17

Internes Skat-Turnier

 

Fr. 27.10.17

Jahresabschlussübung mit DRK Rhens

 

Do. 26.10.17

Wahl Wehrführer und Stellv. Wehrführer LZ Rhens

Probealarm

Sa. 02.12. Sirene

11.50 - 12.00 Uhr

 

Di. 05.12. FME

19.30 - 19.50 Uhr

Letze Änderung

11.11.2017 (JR)

Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland
Hol dir die App für dein iOS, Android oder Windows Smartphone

Rauchmelder Retten Leben

Rund 500 Menschen sterben jährlich in Deutschland an Bränden, die Mehrheit davon in Privathaushalten.


Tödlich ist bei einem Brand in der Regel nicht das Feuer, sondern der Rauch. Bereits drei Atemzüge hochgiftigen Brandrauchs können tödlich sein, die Opfer werden im Schlaf bewusstlos und ersticken dann.

Der laute Alarm des Rauchmelders warnt Sie auch im Schlaf rechtzeitig vor der Brandgefahr und gibt Ihnen den nötigen Vorsprung, sich und Ihre Familie in Sicherheit zu bringen und die Feuerwehr zu alarmieren.

Weil praktisch jeder Brand Rauch erzeugt, kann man sich durch einen so genannten Rauchwarnmelder (manchmal auch Heimrauchmelder oder kurz Rauchmelder genannt) schützen. Dies ist insbesondere nachts wichtig, denn Rauch ist geruchsneutral und kann im Schlaf nicht wahrgenommen werden. Rauchwarnmelder reagieren auf brandbedingten Rauch, so dass im Fall des Falles ein lautes Warnsignal ertönt.

 

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite www.rauchmelder-lebensretter.de

Die Gesetze zur Rauchmelderpflicht für Privathaushalte sind in den Bauordnungen der jeweiligen Bundesländer festgelegt.

 

Für Rheinland-Pfalz gilt die Rauchmelderpflicht:

  • in Neu-, Um- als auch in Bestandsbauten

  • für Schlaf- und Kinderzimmer 

  • für Flure, die als Rettungsweg dienen

  • Nachrüstpflicht in vorhandenen Wohnungen bis Juli 2012

Achten Sie beim Kauf eines Rauchmelders auf die Qualität

 

Kaufen Sie nur Rauchmelder, die mit CE-Zeichen inkl. Prüfnummer und der Angabe „EN 14604“ versehen sind. Beachten Sie: Dieses CE-Zeichen trifft keine qualitative Aussage, sondern besagt nur, dass das Produkt in Europa verkauft werden darf.



Das neue „Q“ in Verbindung mit den Prüfzeichen von VdS Schadenverhütung oder dem Kriwan Testzentrum ist ein unabhängiges Qualitätszeichen für hochwertige Rauchmelder, die für den Langzeiteinsatz besonders geeignet sind.

 

Die Vorteile: geprüfte Langlebigkeit und Reduktion von Falschalarmen, erhöhte Stabilität und eine fest eingebaute Batterie mit mindestens 10 Jahren Lebensdauer, um den jährlichen Batterieaustausch zu vermeiden.

 

Das neue "Q" kennzeichnet qualitativ hochwertige Rauchmelder, die für den Langzeiteinsatz besonders geeignet sind. Verbrauchern, die Wert auf besondere Qualität und Zuverlässigkeit legen, bietet es eine verlässliche Entscheidungshilfe.

 

Ein zuverlässiger Rauchmelder ist im Elektrofachhandel, bei Sicherheitsunternehmen oder bei Brandschutzfirmen erhältlich. Dort finden Sie nicht nur Qualitätsprodukte, sondern erhalten auch kompetente Beratung für den richtigen Umgang mit Rauchmeldern.



Das neue „Q“ in Verbindung mit den Prüfzeichen von VdS oder dem Kriwan Testzentrum ist ein unabhängiges Qualitätszeichen für hochwertige Rauchmelder, die für den Langzeiteinsatz besonders geeignet sind.



Montage

 

Einen batteriebetriebenen Rauchwarnmelder kann man leicht selbst anbringen. Wichtig ist nur, dass der Rauchwarnmelder am richtigen Platz montiert wird. Montiert werden Rauchwarnmelder dort, wo ihr Alarmsignal von allen Bewohnern gehört werden kann, direkt unter der Decke und möglichst in oder nahe der Raummitte.

Nicht montiert werden Rauchwarnmelder

* in der Küche,
* im Badezimmer,
* in der Garage,
* im Heizungsraum.

In diesen Räumen kann durch die alltägliche Nutzung Dampf und Rauch entstehen, was zu Fehlalarm führen kann.

Um sicherzustellen, dass der Rauchwarnmelder im Ernstfall auch wirklich funktioniert,

* muss er immer mit einer Batterie bestückt sein,
* ist seine Funktion per Prüftaste monatlich zu kontrollieren,
* darf er nicht übermalt oder beklebt werden. 



Druckversion Druckversion | Sitemap
© Freiwillige Feuerwehr Löschzug Rhens